Dr. med. vet. Michael Kalk - Tierarzt in Geretsried

· Home
· Aktuelles
· Über uns
· Leistungen
· Bioresonanztherapie
· Praxis
· Kontakt
· Impressum
· Datenschutz
· Archiv
 TEL: 08171 - 81392 



 

Archiv: Aktuelle Tipps und Infos

Sofortmaßnahmen bei Durchfällen


AFRIKANISCHE NATURERDE (Produktinformation)Die Gründe für Durchfall bei Hund und Katze können sehr unterschiedlich sein: Stress oder psychische Belastungen, Infektionen oder Parasitenbefall, aber auch Futtermittelunverträglichkeiten oder Futtermittelallergien können dazu führen, dass Ihr Tier mehr oder weniger flüssigen Kot absetzt.

Als allererste Maßnahme empfehlen wir, das Tier einen Tag lang nicht zu füttern (24 Stunden „Null-Diät“), gleichzeitig sollte ausreichend Trinkwasser angeboten werden. Auf diese Weise werden Magen und Darm entlastet und die Regeneration der Schleimhäute gefördert. Nach der Null-Diät sollten Sie nur kleine Portionen füttern und dabei auf Schonkost zurückgreifen. Dies muss nicht unbedingt ein gekauftes Diätfutter sein, sondern Sie können auch gekochten Reis, mit Magerquark oder Hüttenkäse gemischt, anbieten. Parallel dazu empfehlen wir die Gabe von afrikanischer Naturerde (siehe unten). Diese kann, mit Wasser angerührt, direkt eingegeben werden oder über das (Diät-) Futter gestreut werden.

Hält der Durchfall länger als zwei Tage (bei Welpen: länger als 6 bis 12 Stunden) an, sollten Sie dringend in unsere Sprechstunde kommen, damit wir der Ursache auf den Grund gehen können und eine geeignete Therapie einleiten.


AFRIKANISCHE NATURERDE (Produktinformation)

Die AFRIKANISCHE NATURERDE ist ein reines Naturprodukt mit spezifischer Zusammensetzung welche die natürliche Vorbeuge und die Minderung von Störungen im Magen-Darm-Trakt bei Kleintieren ermöglicht. Als besonderer Vorteil dieser Heilerde kann angesehen werden, dass sie neben einem hohen Wasserbindevermögen auch die Eigenschaft der Abbindung schädlicher Stoffe besitzt. Dadurch kann begleitend zu anderen Behandlungen bei Durchfallerkrankungen der hohe Flüssigkeitsverlust für die Tiere gemindert werden und der Kot erhält wieder eine normale Konsistenz. Die Bindung vor allem von Fäulnisprodukten und anderen Schadstoffen im Darm an die AFRIKANISCHE NATURERDE entlastet den Stoffwechsel der Tiere und nimmt gleichzeitig dem Kot den bei Durchfällen meist unangenehmen Geruch. Durch die Gelbildung der AFRIKANISCHEN NATURERDE im Darm wird die häufig entzündete Schleimhaut geschützt und heilt schneller ab. In den vom Hersteller empfohlenen Dosierungen ist die AFRIKANISCHE NATURERDE völlig ungiftig, auch bei größeren Mengen sind keine Nebenwirkungen zu erwarten.
(Quelle: Prof. Dr. med. vet. Eberhard Werner)
 


⇐ zurück zur Übersicht

Dr. med. vet. Michael Kalk | Altvaterstraße 52 | 82538 Geretsried | Tel.: 08171- 81392 | Fax: 08171-34327 | praxis@tierarzt-geretsried.de